Termine

So. 2. Juli Titisee Kleiner Kursaal 18 Uhr Kreuzfahrt für Seekranke!
So. 9. Juli Schluchsee Kleiner Kursaal 18 Uhr Kreuzfahrt für Seekranke!
So. 16. Juli Titisee Kleiner Kursaal 18 Uhr Kreuzfahrt für Seekranke!
So. 23. Juli Schluchsee Kleiner Kursaal 18 Uhr Kreuzfahrt für Seekranke!
Kreuzfahrt für Seekranke! – satirische Reise durchs Ironische Meer

Di. 1. August – Di. 29.August Silbermöwe Süssau, Strandpromenade 16, 23777 Süssau,
Tel: 04365-979763 Kreuzfahrt für Seekranke! 

2. September CH-Thalwil Herzbaracke
3. September St. Ingbert Kleinkunstpreis „Ingberter Pfanne“
19. September Alster Börse Hamburg Kampnagel
21. September Gottenheim Bürgerscheune
23./24. September Reinheim Kleinkunstpreis Satirelöwe
26. September Silbermöwe Süssau, Strandpromenade 16, 23777 Süssau,
Tel: 04365-979763 Kreuzfahrt für Seekranke! Dernière 2017 im Strandkabarett

27. September Kookaburra Berlin bei Michael Sens
29. September Theater am Wandlitzsee bei Michael Sens
30. September Theater Zebrano Berlin „Keine Frau sucht Bauer!“ Tel: 030-29365874

1. Oktober Theater Zebrano Berlin „Genie und Wahnsinn“ bei Sebastian Krämer
7. Oktober CH-Stäfa Herzbaracke
11. Oktober Tourismusinfo Insel Föhr „Kreuzfahrt für Seekranke!“
12. Oktober Goldbekhaus Hamburg
13. Oktober Wassermühle Barrien
20. Oktober Mühle Friesoythe „Kreuzfahrt für Seekranke!“

13. November Kulturfabrik Melsungen im Mix
17. November FILHarmonie Filderstadt „Keine Frau sucht Bauer!“
18. November Option
23. November Thalhaus Wiesbaden
24. November Bärengarten Ravensburg

1. Dezember Drehwerk bei Bonn
3. Dezember Kulturbahnhof Cloppenburg
5. Dezember Besenwirtschaft Rienth Fellbach
6. Dezember Besenwirtschaft Krug Feuerbach
7. Dezember Besenwirtschaft Krug Feuerbach
8. Dezember Theaterstadl Markdorf
9. Dezember Spitalscheune Wangen
14. Dezember Stollweck Köln Tickets
16. Dezember Kongresshalle Böblingen


„Kreuzfahrt für Seekranke!“ Salonkabarett für Sensible, kabarettistischer Stapellauf mit Witz und Hintersinn. Käptn Herrmann steuert souverän durch das Ironische Meer, mit Texten und Songs, direkt an der Kippgrenze.
Herrmann durchpflügt die Wellentäler des Alltags mit bissigem Witz, überbrückt Untiefen mit satirischen Kavenzmännern und bringt alle Seelen sicher zurück.
Sein Humor überschreitet bewusst Tabugrenzen, (Münchner Merkur), … der geistreiche Wahnsinn seiner Lieder hat Methode (Kieler Nachrichten), … statt dem selbsternannten Frauenflüsterer eine zu husten, lachten die Damen herzlich mit (Böblinger Bote).
„Kreuzfahrt“ ist ein Spezialprogramm für Satireversteher, täglich aktualisiert, hochkomisch. Käpt’n Herrmann ist linientreuer Verfechter des gesunden Menschenverstandes. Mit der Gürtellinie ist es wie mit der Wasserlinie: es kann ruhig mal darunter gehen, Hauptsache, der Steuermann navigiert uns sicher zurück. Manch einer kriegt ja schon Komplexe beim Wort Sextant.
Scheinbar harmlos hockt Käpt‘n Herrmann auf der Bühne und bringt sarkastische Songs, vorgetragen mit Liebe und authentischem Zynismus. Politisches kommt nicht zu kurz, in Reim und Prosa wird dem Volk aufs Maul geschaut – aber nicht nach dem Maul geredet.


Herrmanns Spitzen – ein Zwischenprogramm

Krippenvorspiel!
Den Weihnachtsmann kennt keiner mehr, der war aber sowieso bloss virtuell.
Wenn am Ende der Sommerferien im Supermarkt der umgeschmolzene Osterhase die Vorweihnachtszeit einläutet, ahnen wir: bald ist es wieder soweit. Die Tage werden kurz, die Nächte werden lang, die Temperaturen fallen auf zehn Grad plus. El – niño macht sich reisefertig. Die Springflut wartet auf deutsche Weihnachtsverweigerer; die Generation, die uns das Klima kaputtgewirtschaftet hat, wartet auf Enkel; Daheimgebliebene warten auf das Fest der Liebe und der Freude. Väter kaufen auf den letzten Drücker irgendwas zum Schenken. Mütter backen verbissen Harmonie herbei. Der selten gewordene Generationenvertragspartner versucht, lebendige Weihnachtsmänner einfach wegzuklicken. Dann geht das Ritalin aus! Eine Studie belegt: viele Männer trennen sich von ihrer Partnerin, weil sie nicht wissen, was sie ihr zu Weihnachten schenken sollen. Umgekehrt sind Männer offenbar für jedes Geschenk dankbar. Das ist ja noch schlimmer und eigentlich ein Trennungsgrund für die Frau, wurde aber bislang noch nicht erforscht.
Auswege zu zeigen – das ist die Aufgabe von Frauenflüsterer Martin Herrmann. „Morgen kommt der „Weihnachts-Herrmann, kommt mit seinen Gaben…“ Und trägt wieder schöne Dinge im Sack: Liedgut, bezaubernde Wort-und Satzkombinationen, jede Menge Tips und Tricks. Und nachhaltige Geschenkideen.