Neues Thema: „Beckenbodengymnastik für Männer!“

BECKENBODENGYMNASTIK FÜR MÄNNER
Pressetext (kurz):
Manche Männer scheuen das Altern derart, dass sie nur noch vom A-Wort reden.
Sie sehen die Welt durch eine  Rosarote Gleitsichtbrille. Viele haben sogar die alt-Taste auf ihrer Tastatur überklebt.
Dabei ist Altern etwas Schönes, es klappt von alleine und jeder kann es, sogar ohne extra Ausbildung. Ein geübter Beckenboden erhöht den Lustfaktor auch für Männer und bekämpft damit die Altersarmut, weil er das teure Viagra ersetzt.
Wie man mit dem Altern spassvoll umgeht, zeigt Martin Herrmann, in Wort und Lied. 
BECKENBODENGYMNASTIK FÜR MÄNNER.
Pressetext (lang)
Wer auf dem Beckenboden der Tatsachen steht, muss sich biegen können. Gerade im Alter.
Man sieht die Welt durch eine Rosarote Gleitsichtbrille.
Manche Männer scheuen das Altern derart, dass sie nur noch vom A-Wort reden. Sie haben sogar die alt-Taste auf ihrer Tastatur überklebt.
Ein geübter Beckenboden erhöht den Lustfaktor auch für Männer und bekämpft damit die Altersarmut, weil er das teure Viagra ersetzt.
Kabarettist Herrmann beantwortet die wichtigen Fragen:
Hält uns die Ehe frisch oder macht sie bloss zusammen alt? Man nennt unverheiratete Männer Junggesellen. Dafür sehen die aber oft alt aus. Wann kommen die Juggesell-Diversenabschiede? Und geraten die genauso bescheuert wie die Abschiede der anderen?
Gibt es ein faires Altern? Wann kommt die Männer-Quote bei der Faltenbildung? Wo liegen die Unterschiede im Reifungsprozess? Sind Frauen die mutigeren Alterer? 
Dabei ist Altern etwas Schönes, es klappt von alleine und jeder kann es, sogar ohne extra Ausbildung.
Herrmanns Vortragsweise ist wie immer eine Mischung aus Comedy und Kabarett, Liedform und gesprochenem Text, hochkomisch und hintersinnig. Die Unterschiede zwischen den Geschlechtern beim Reifen betrachtet Herrmann mit dem Blick des Menschenfreundes, des Biologen, des Soziologen und des einfachen Mannes. Sind Freudsche Verleser hinsichtlich des Alterns erlaubt? Z.b. stand da soeben hinsichtlich, aber man liest hinsiechlich. Und soll man zwanghaft Junggebliebenene belächeln oder bedauern? Herrmann schreckt auch vor der Apothekenumschau nicht zurück.