Red-Hairing bei „Auf der Flucht“ mit Harrison Ford und Tommie Lee Jones

Der Kollege fragt Tommie Lee Jones: „Wenn die Iren den Fluss am St Patricksday grün färben können, warum können sie ihn nicht den Rest der Zeit blau färben?“ „Woher soll ich das wissen?“ Darauf jetzt der afroamerikanische Kollege: „Ein waschechter Ire weiss das.“ Jones: „Ich bin kein Ire. bist du einer?“ Afroami: „Nein, die schwarzen Haare sind echt.“ Die elegante Ablenkung von der eigenen Hautfarbe ist hier die Pointe. Allerdings führt die Anspielung auf die roten Haare der Iren zu einer neuen Diffamierungslinie, denn für die Haarfarbe kann der Ire nichts. Gibt es schon das red-hairing? Noch nicht? Dann sei es hiermit eröffnet.